Neujahrsempfang des Umweltministers 2019

29. Januar 2019

Beim Neujahrsempfang des neuen Umweltministers Thorsten Glauber verdeutlichte der 1. Vorsitzende Herbert Mösch die Bedeutung des technischen Umweltschutzes und bot an, dies in einem persönlichen Gespräch näher zu erläutern.

„Wahlprüfsteine zur Landtagswahl 2018“

31. Juli 2018

Julian Rubach neuer Schriftführer beim ZVI

25. Januar 2018

Bei der Vertreterversammlung am 25.01.2018 wurde ein neuer Vorstand gewählt. Karl-Heinz Schöfer, langjähriges Vorstandsmitglied, stellte sich nicht mehr zur Wahl. Für ihn rückt Julian Rubach von der AGU als neuer Schriftführer in den Vorstand nach.

Mitgliederversammlung 17.10.2017

17. Oktober 2017

Parlamentarischer Abend

31. Mai 2017

Flyer 2017

02. April 2017

Windenergie-Erlass 01.09.2016

01. August 2016

Die Nutzung der Windenergie an für Natur, Landschaft und Bevölkerung verträglichen Standorten kann einen wichtigen Beitrag zum Umbau der Energieversorgung leisten. Am 20. Dezember 2011 haben die damaligen Staatsministerien des Innern, für Wissenschaft, Forschung und Kunst, der Finanzen, für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie, für Umwelt und Gesundheit sowie für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten eine Gemeinsame Bekanntmachung mit Hinweisen zur Planung und Genehmigung von Windkraftanlagen erlassen (Windkrafterlass). Veränderte Rahmenbedingungen, insbesondere die Änderung der Bayerischen Bauordnung vom 21. November 2014 (sogenannte 10 H-Regelung, vergleiche Nr. 4.1), sowie Erfahrungen aus der Praxis haben eine Überarbeitung notwendig werden lassen. Ziel dieser Gemeinsamen Bekanntmachung bleibt ein einheitlicher und effizienter Vollzug der maßgeblichen Vorschriften....

Positionspapier AGU zum Klimaschutz

01. Dezember 2015

"Als Berufsverband der Bayerischen Umweltschutzingenieure verfolgen wir kritisch die Entwicklung des Umweltschutzes. Der Klimaschutz ist hierbei ein Thema mit herausragender Bedeutung, daher legen wir mit dieser Stellungnahme unsere grundsätzlichen Positionen zu aktuellen Fragen des Klimaschutzes dar. Wir weisen jedoch darauf hin, dass Klimaschutz allenfalls ein Randgebiet unserer beruflichen Tätigkeit streift..."

Quecksilbergefahr wegen Sparmaßnahmen

24. Juli 2015

Ist es Zufall, dass 10 Jahre nach Verabschiedung der Quecksilberstrategie der Europäischen Kommission, die Diskussion über Quecksilber-Belastungen wieder aufpoppt? Ja. Die Diskussion heute ist ausgelöst durch die Fortschreibung des BREF LCP (BVT-Merkblatt für Großfeuerungsanlagen) von 2006.

Im hier verlinkten Bericht des ZDF wird der Eindruck vermittelt, es wäre in der Vergangenheit nichts oder nicht genug getan worden, um die Umwelt und die Menschen vor dem giftigen Metall zu schützen. Als BVT werden heute BAT-AEL im einstelligen µg/m³ diskutiert, in der 13. BImSchV von 2004 lag der Grenzwert noch bei 30 µg/m³ für feste Brennstoffe. Der Stand der Technik schreitet voran – vielleicht auch zu langsam.

Mit diesem Artikel wollen wir aber auf ein ganz anderes Problem hinweisen, das im Beitrag des ZDF wieder mal deutlich wird: Der Gesellschaft in Europa und Deutschland ist Umweltschutz so wenig wert, dass nicht einmal ausreichend spezialisierte Mitarbeiter von unabhängigen Behörden vorgehalten werden, die den Sevilla-Prozess begleiten und die BVTs ernsthaft unabhängig machen können. Ob die im Beitrag propagierte Sekundärmaßnahme von Prof. Dr. Vosteen, der CaBr2–Applikation, Stand der Technik ist, soll hier nicht diskutiert werden.

Überarbeitung Windenergie-Erlass

14. Juli 2015

"Die Nutzung der Windenergie an für Natur, Landschaft und Bevölkerung verträglichen Standorten kann einen Beitrag zum Umbau der Energieversorgung leisten. Am 20. Dezember 2011 haben die damaligen Staatsministerien des Innern, für Wissenschaft, Forschung und Kunst, der Finanzen, für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie, für Umwelt und Gesundheit sowie für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten eine Gemeinsame Bekanntmachung mit Hinweisen zur Planung und Genehmigung von Windkraftanlagen erlassen. Veränderte Rahmenbedingungen, insbesondere die Änderung der Bayerischen Bauordnung vom 21. November 2014 („10 H-Regelung“), sowie Erfahrungen aus der Praxis haben eine Überarbeitung notwendig werden lassen. Ziel dieser Gemeinsamen Bekanntmachung bleibt ein einheitlicher und effizienter Vollzug der maßgeblichen Vorschriften..."

Gespräch im StMUG

14. Juni 2013

Das Gespräch im StMUG eröffnet neue Möglichkeiten für die Umweltschutzingenieure. AGU-Bayern Mitglieder können das Protokoll im internen Bereich abrufen.

Gespräch der AGU mit Umweltminister Dr. Marcel Huber

08. Januar 2013

Zur Bedeutung der Immissionsschutzbehörden

04. Dezember 2012

Die seit langem vollzogene und andauernde Schwächung der Immissionsschutzbehörden der Länder wird in folgendem Video thematisiert. Anlässlich der Anhörung am 15.10.2012 im Bundestag-Umweltausschuss zur IED-Umsetzung hat Herrn Prof. Dr. Uwe Lahl klare Worte zur aktuellen Lage der Immissionsschutzbehörden der Länder gefunden:

  • das Schwächen der Immissionsschutzbehörden rächt sich jetzt
  • Industrienationen bräuchten kompetente Umweltbehörden

Das Video zeigt einen Auszug von ca. 90 Sekunden aus der Stellungnahme von Herrn Prof. Dr. Uwe Lahl. Die gesamte Anhörung dauerte 2:48 Stunden, der Auszug ist ab der 58. Minute entnommen. Ministerialdirektor a.D. Uwe Lahl war von Mai 2001 bis November 2009 Abteilungsleiter u.a. für Immissionsschutz im Bundesumweltministerium.

Das Anliegen ist nicht ganz neu: Bereits 2007 hat der Sachverständigenrat für Umweltfragen ein Sondergutachten „Umweltverwaltungen unter Reformdruck“ veröffentlicht. Darin heißt es: „Die Umweltverwaltungen arbeiten inzwischen vielfach an der Grenze der Belastbarkeit und vermögen … nicht mehr konsequent alle gesetzlich vorgegebenen Aufgaben angemessen zu erfüllen. Die aktuelle Reformwelle ist prioritär der Haushaltskonsolidierung geschuldet.“

Haltet dennoch durch – aber wie lange noch?

ZVI-Vorsitzender Rüdiger Lexau erhält Bundesverdienstkreuz

29. November 2012

Der ZVI-Vorsitzende Rüdiger Lexau erhält das Bundesverdienstkreuz auch für seinen Einsatz für die Gleichstellung von FH- und Universitätsabschlüssen.

Mehr Informationen unter www.zvi-bayern.de.

ZVI-Ingenieurtag München

27. September 2012

Der Zentralverband der Ingenieure im öffentlichen Dienst in Bayern e.V. lädt am 27.09.2012 zum Ingenieurtag 2012 nach München ein.

AGU Eingabe an Landtag zur Verbesserung der Beförderungssituation

02. August 2012

Das Eingabeschreiben der AGU-Bayern an den Landtag finden AGU-Bayern Mitglieder im internen Bereich.

Neue Aufgabenbeschreibung für die Umweltschutzingenieure an den Landratsämtern

24. Mai 2012

Den Vorschlag der AGU an das STMUG zur neuen Aufgabenbeschreibung für die Umweltschutzingenieure an den Landratsämtern finden AGU-Bayern Mitglieder im internen Bereich.

ZVI stellt Eilantrag auf Weichenstellung für eine Sonderlaufbahn für Diplom-Ingenieure (FH)

11. März 2012

Das Schreiben an die Staatsminister/in Herrn Dr. Huber, Herrn Dr. Söder, Herrn Brunner, Herrn Herrmann, Frau Hadertauer können Sie als AGU-Bayern Mitglied im internen Bereich abrufen.